Skulpturen Kunst im Park Hardenberg – alltägliche Menschlichkeit nahe dem Harz

Skulpturen der Schwimmer Schlosspark Noerten-HardenbergEs ist Wochenende, vielleicht sogar ein Sonntag… Sie haben partout keine Idee für ein Ausflugsziel? Es muss was für die Kinder dabei sein, ein bisschen spazieren gehen, nett Kaffee trinken? Begeben Sie sich unter „Alltagsmenschen“ – besuchen Sie das gräfliche Anwesen derer von Hardenberg und lassen Sie sich bezaubern von den Skulpturen der Künstlerin Christel Lechner auf 230.000 qm im Schlosspark von Nörten-Hardenberg (Kunst im Park 2009).

Es ist schon viel geschrieben worden über die Keramikmeisterin, eine deutsche Künstlerin aus Witten, die seit 1988 den Werkstoff Beton für sich entdeckt hat und ihre „Alltagsmenschen“ erschafft, die alle eins gemeinsam haben: ihre Menschen strahlen Wärme aus, Gelassenheit und Menschlichkeit; und das auch international – sie wurden schon in Hamburg, Berlin, München, Antwerpen, Amsterdam, Zürich, Basel und Luzern, auf der Bundesgartenschau und der Expo ausgestellt.

Skulpturen Picknick Schlosspark Noerten-Hardenberg

Im Schlosspark Hardenberg findet man Alltagsmenschen seit 2007, ihre Plätzchen scheinen sie sich selbst ausgesucht zu haben – Ariadne im roten Kleid liegt entspannt unter einem alten Baum, eine andere hüllenlos im Gras mit Blick auf das gräfliche Schloss.

Hardenberg Kunstausstellung C. Lechner Dame in Rot (2)

Skulpturen die Liegende Schlosspark Noerten-Hardenberg

Der rot-weiße Rettungsring von Paul, dem Schwimmer leuchtet im Schlossteich den Besuchern entgegen, drei Damen sitzen froh gestimmt unter Trockenhauben und zwei andere lassen still vergnügt auf einer Parkbank die Beine baumeln. Scheinbar zufällig tauchen die Figuren auf, unvermutet und fast schon zu normal für diese romantische Umgebung. Man muss anfangs zweimal hinsehen, um von weitem zu entscheiden, wer ist „echt“ und wer nicht. Das eigene Schmunzeln verrät jeden, der sich wiederholt verguckt hat.

Skulpturen Frauen beim Friseur Schlosspark Noerten-Hardenberg

Skulpturen Frauen auf der Bank Schlosspark Noerten-Hardenberg

Interessant, wie sich die Mimik der Besucher mit jeder Figur, ja mit jeder Szene entspannt – die Alltagsmenschen der Christel Lechner erinnern an Menschlichkeit und das „Normale“ ; abseits von Fitness-Wahn, Workaholics und Solarium-Tick, an den sogenannten Durchschnitt, von dem heute nicht mehr gern geredet wird. Frauen mit ein paar Pfunden zu viel, eher konservativ bis altmodisch gekleidet, die ein Lebensgefühl vermitteln, das heute eher selten geworden ist.

Mit sich im Reinen sein – eins sein mit sich selbst.

Familien bummeln durch den Schlosspark, interessante Szenen ergeben sich – Kinder, die neben den Alltagsmenschen Platz nehmen, Gespräche entstehen – auch unter fremden Besuchern. „Manche Figuren haben so einen Gesichtsausdruck voller Herzenswärme, der mich an meine Oma erinnert.“, sagt eine Dame. „Aber sowas findet man heute nur noch bei wenigen, oft bei ganz alten Leuten. Die hatten noch eine ganz andere Lebenseinstellung.“ Seufzt und setzt sich lächelnd neben die Lesende auf der Bank, während die spielenden Kids Teil der Picknick-Szene auf dem Rasen geworden sind. Im letzten Jahr sei sie auch hier gewesen – entspannend findet sie es und „gut fürs Gemüt“…

Skulpturen die Lesende Schlosspark Noerten-Hardenberg (2)

Skulpturen die Putzfrau Schlosspark Noerten-Hardenberg

Bis zum 01. November 2009 sind die Figuren im Schlosspark Hardenberg zu bewundern, am besten selbst einmal anschauen und wirken lassen. Öffnungszeiten sind von Montag bis Samstag in der Zeit von 12.00 – 18.30 Uhr und an Sonntagen und Feiertagen von 11.00 Uhr – 18.30 Uhr. Informationen zur Kunst von Christel Lechner unter http://www.lechner-hof.de .

Zusätzlich besteht am Sonntag die Möglichkeit die gut erhaltene Burgruine Hardenberg (gefördert durch die Deutsche Stiftung für Denkmalschutz) zu besichtigen.

Burg Ruine Hardenberg

Advertisements

Mega-Party Altstadtfest Goslar – Fotos & Impressionen 2009

Altstadtfest Goslar 2009_09Super Stimmung und Riesen-Party auf dem Marktplatz in Goslar! Das diesjährige Altstadtfest mit tollem Musikprogramm auf allen Bühnen – sowohl auf der Hauptbühne mit den „Jetlags“ und „ReCartney“ (erstklassige Beatles Revival-Band), NDR 2 Ü30 Fete am Jakobi-Kirchhof als auch in der beliebten Gose-Zone. Bei „Two Voices and Zoe“ ist man dann „hängengeblieben“ – tolle Stimmung bei den Besuchern, klasse Bühnenshow der Band!

+++Noch mehr Fotos von Samstagabend!+++

Die Goslarer Strausse war Anziehungspunkt für das Publikum, das es etwas ruhiger angehen lassen wollte. An der Marktkirche vergnügten sich die Kids mit Bungee-Trampolin, für das leibliche Wohl war überall bestens gesorgt und als um 00.00 Uhr dann wirklich wieder Ruhe einkehren sollte, hätte der ein oder andere noch locker zwei Stunden weiter getanzt und den „Goldenen Reiter“ mitgesungen….

Fazit: Wer nicht da war, hat richtig was verpasst! Altstadtfest Goslar 2010 vormerken :-)

 

Sehusa-Fest in Seesen – Historisches Stadtfest am 05. und 06.September 2009

Sehusa-Ritter, Musketiere und allerley Kram

sehusa fest seesen harz 2009Die kleine Stadt Seesen liegt zwischen Göttingen und Hannover, direkt an der Autobahn A7, und kann auf über 1000 Jahre bewegte Geschichte zurückblicken, die in diesem Jahr bereits zum 35. Mal von Seesens Bürgern auf eindrucksvolle Weise präsentiert wird.

Seit 1975 wird alljährlich am ersten September-Wochenende das historische Sehusafest gefeiert, das Tausende von Besuchern aus allen Regionen Deutschlands anzieht. Das Fest wurde benannt nach dem ersten Namen Seesens und der Burg Sehusa.  Wahrzeichen des Stadtwappens ist der schreitende Braunschweiger Löwe in Gold mit einem Seerosenblatt, das an die Namensherkunft Seesens, abgeleitet von Sehuson oder Sehusa (Seehausen), erinnert.

Über 1000 Bürger zeigen in stilechten Gewändern (das sind sie!  – mit Liebe genäht und alten Vorbildern nachempfunden) in Spielen und Tänzen geschichtlich belegte Szenen aus Seesens Historie.

+ + + ( News zum Sehusafest 2009 gibt’s HIER ) + + +

Musketiere SehusaDas Sehusafest umfasst eine Zeitreise vom Mittelalter bis zum Rokoko (Riesen-Festumzug durch die Stadt, in chronologischer Reihenfolge) und ist somit Norddeutschlands größtes Historienfest – in puncto Atmosphäre kaum zu übertreffen! Dampfende Kessel und Pfannen an jeder Ecke, bezahlt wird mit Goldrand-Talern (derer drei (€) ,auch in diesem Jahr, Kinder unter Schwertmaß frei – der Wegezoll für den Eintritt in eine andere Zeit). Viele Buden in stilechter Ausstattung, mit allerley zum Schauen und Erwerb, sowie „Speyß und Trank“ erwarten den „Drachenblut-durstigen“ Besucher.

Drachenblut Stadtfest Seesen

Tillysche Kanoniere SehusafestMitten in der Stadt das Lager der Tilliy’schen Kanoniere:  Johann t’Serclaes Graf von Tilly (geboren 1559 auf Schloss Tilly in Wallonisch-Brabant (heute Belgien); † 1632 in Ingolstadt) – seit 1623 Graf – war er Heerführer der Katholischen Liga und einer der namhaftesten Feldherrn des Dreißigjährigen Kriegs.

Die Kanone (voll funktionsfähig verschafft sie sich in unregelmäßigen Abständen Gehör) wird umlagert von den Kanonieren und Marketenderinnen und vervollständigt die malerische Markt-Szenerie. Dazwischen immer wieder Narren, Quacksalber und Gaukler, deren klingende Schuhglöckchen überall das akustische Bild abrunden.

Informationen zum Verein der Sehusa-Musketiere unter http://www.sehusa-musketiere.de

Ritter Schwertkampf Sehusa

Vor dem Jagdschloss kann der geneigte Besucher dann so richtig eintauchen in Renaissance und Rokoko: Herzog Otto der Einäugige ruft zum Turnier. Ringstechen mit Lanze und Schwertkämpfe der Sehusaritter unter johlendem Beifall des Publikums.
klein_DSC_4032
Steinschleuder Sehusa Fest SeesenBelagerungsszenen der Schutten mit großer Steinschleuder(Trebuché), Pagentanz A.D. 1428,  aus der Renaissance – der Tanz der Bürgerinnen, Schlachtszene aus dem 30-jährigen Krieg mit Kanonieren, Musketieren und Pikenieren,  Tänze und Reiterquadrille aus dem Rokoko und zu guter Letzt eine Vorführung der HORUS Falknerei – ein Augenschmaus in jeder Hinsicht.Falknerei Horus Falke

hexe heilerin kraeuterfrau

Im Schlosspark befindet sich alljährlich der Seesener Markt zur Renaissance mit allerley Kram, Quacksalbern, Zähnebrechern, Gauklern, Musikanten, Rittertafel und als besonderes Schauspiel die Landsknechtswerber
Sehusa Landsknechtwerber PruefungTauglichkeit(Frei- und Unfreiwillige werden nach eingehender Begutachtung der Tauglichkeit – Zähne inbegriffen! – als Landsknechte geworben) –
als Landsknecht bezeichnete man den zu Fuß kämpfenden, zumeist deutschen Söldner des späten 15. und des 16. Jahrhunderts, dessen primäre Waffe nach Schweizer Vorbild die Pike war.

Schauplatz Freilichtbuehne Sage vom Silberhohl SeesenDie Schreiberin kann nur auf Eindrücke des Sehusa-Sonntags im Jahre 2008 zurückgreifen, die Ergänzung steht in diesem Jahr an.
Am Samstag gibt es alljährlich vor der Burg Sehusa die aufwändig inszenierte Freilicht-Aufführung der „Sage vom Silberhol“ (A.D. 1268) zu sehen – ein dramatisches Spiel aus der mittelalterlichen Raubritterzeit – an dieser Stelle vielleicht ein Anreiz, das Spektakulum beider Tage einmal selbst in Augenschein zu nehmen.

Am besten gleich im Kalender notieren:
Das Sehusafest findet am 5. und 6. September 2009 statt.

Das Original Programm als PDF gibt es hier: http://www.sehusafest.de/download/Info2009.pdf

Fazit:
Absolut sehens- und empfehlenswert, mit viel Liebe zum Detail organisiert und ausgeführt!

Bewegte Bilder zum Sehusafest  gibt es von seesen24.de auf youtube:
Mittelalterliche Klänge und Info zur Entstehung des Sehusafestes – Teil 2 direkt auf youtube anschauen: http://www.youtube.com/watch?v=HCnFbtGvTs0

Urlaub im Harz – Goslar muss man gesehen haben

Goslar Strassen

Eine dänische Motorradgruppe das erste Mal im Harz, genauer gesagt in Bad Grund: begeistert schwärmen sie (in einem beachtlich guten Deutsch!) von der Landschaft, den schönen Fachwerkhäusern und den Strecken, die sie bereits zurückgelegt haben. Fachwerkhäuser? Ich frage nach Goslar. Nein, dort waren sie noch nicht. Nach kurzer Schilderung von einer, die seit 27 Jahren im Harz wohnt und gerade in der Kaiserstadt immer wieder Neues und faszinierendes Altes entdeckt, plant man (diesmal auf Dänisch) den Ausflug nach Goslar. Und beschließt danach, bald wiederzukommen… nach Deutschland… und in den Harz.

Hier einige Bilder aus der tausendjährigen Stadt. Eine bemerkenswerte Kombination aus Geschichte, Kultur und Tourismus erwartet den Besucher.

Veranstaltungen und Sehenswertes sind in Goslar an der Tagesordnung – alle Harz PR Informationen zu Goslar finden Sie hier: https://harzpr.wordpress.com/category/goslar/

Goslar Event: der 22. Kunsthandwerkermarkt am 01. und 02. August 2009 in den Gassen der historischen Altstadt.

 

Goslar Stadt Aussicht

Goslar Kirchturm St. Cosmas und Damian

Unbedingt den Turm der Marktkirche besteigen und die herrliche Aussicht genießen.

Wissenswertes zur Kirche und Öffnungszeiten findet man unter http://www.marktkirche-goslar.de/turm.html

Ausblick Marktkirche Goslar Turm

Turmbesteigung Marktkirche Goslar

Marktplatz Goslar

Turm Marktkirche Goslar

Kutschfahrt Stadt Goslar

Weihnachtsmarkt Marktplatz Goslar

Marktplatz Goslar WeihnachtszeitKaiserworth Gildehaus Goslar

 

Lohmuehle Altstadt Goslar
Tipp für die Winterzeit: der alljährliche Weihnachtsmarkt in Goslar, Info unter http://www.goslar.de/veranstaltungen-buerger/highlights-des-jahres-buerger.html

Osterode – die Geschichte vom Tor zum Harz

Marktkirche Osterode

Die schmucken, denkmalgeschützten Fachwerkhäuser, verziert mit Schriften und Holzschnitzereien und die kleinen Gassen bleiben jedem in Erinnerung, der Osterode besucht. Vielleicht auch ein Spaziergang entlang der Söse, die imposante Marktkirche St. Aegidien aus dem 13. Jahrhundert oder ein Besuch der Sösetalsperre. (Tipp: Samstags ist die Kirche von 10 – 12.30 Uhr für Besucher geöffnet;  Turm besteigen, Aussicht genießen und das bunte Treiben auf dem Wochenmarkt von oben betrachten!) .

Interessante Dinge kann man in der Stadtgeschichte lesen und es lohnt sich, dort einmal in Ruhe in den Details der Osteroder Chronik zu stöbern, um die Zusammenhänge der historischen Ereignisse besser zu verstehen.

Wussten Sie beispielsweise…

  • dass sich die erste Marktsiedlung auf der Anhöhe des heutigen Rollbergs befand?
  • dass die Osteroder im 13. Jahrhundert ihr eigenes Bier brauten, ihre eigenen Münzen prägten und sich sogar der  zwischen Hamburg und Lübeck gegründeten Hanse anschlossen?
  • dass Osterode 1293 das Recht der Kaiserstadt Goslar erhielt?
  • dass Anfang des  16. Jahrhunderts Mord, Schande und Aufruhr allein durch Klatsch und Tratsch der Bürgerfrauen verursacht wurden?
  • dass Tilman Riemenschneider der Sohn eines Münzmeisters Riemenschneider war und in Osterode aufwuchs?
  • dass die Stadt 1545 einen verheerenden Stadtbrand erlebte, der Rathaus und Marktkirche zerstörte?
  • dass die Pest zwei Jahre lang in Osterode wütete und 1200 Menschenleben forderte?
  • dass dem tatkräftigen Hermann Wendt die Stadtchronik Osterode zu verdanken ist?
  • dass Osteroder Tuchmacher und Wollfabrikanten im 18. Jahrhundert die hannoversche Armee belieferten?
  • dass die  Zunft der Eseltreiber als Getreidezusteller für die Oberharzer Bergstädte besondere Bedeutung hatte, um einen funktionierenden  Bergbau im Harz zu garantieren?
  • dass nach  Fertigstellung des Harzkornmagazins 1722 zwei Millionen Kilogramm Getreide in Osterode eingelagert werden konnten, um Hungersnöten vorzubeugen?

und dass die 1928 – 1931 gebaute Sösetalsperre mit einer 200 km langen Wasserleitung nach Bremen später sogar ins Guinness-Buch der Rekorde einging?

Dies sind nur einige Auszüge einer spannenden Chronik. Die komplette Stadtgeschichte finden Sie   HIER

Marktplatz Marktkirche Osterode

Harzkornmagazin
Harzkornmagazin Info

Söse Promenade Osterode

Camping, Bowling, Wohnqualität – die Eulenburg beeindruckt

Wer weiß schon, dass es in Osterode ein Industriedenkmal gibt? Vielleicht assoziieren Sie mit diesem Wort nur alte Fabrikhallen mit eingeschlagenen Scheiben und defekten Dächern – weit gefehlt!

Auf einem Gelände von insgesamt 100.000 m² zwischen dem Fluss Söse und der Scheerenberger Straße befinden sich die Gebäude der ehemaligen Wollwarenfabrik Greve & Uhl  – im September 1827 gegründet; eine Jubiläumsschrift zum 100. Geburtstag der Firma erlaubt Einblicke in die beeindruckende Geschichte des Unternehmens, dessen ehemalige Produktionsstätten noch heute zu bewundern sind – wenn auch ohne Maschinen und anders genutzt.

Industriedenkmal Eulenburg

Alte Weberei Osterode, heutiges Bowlingcenter

Bowlingcenter EulenburgAllein 50.000 m² des gesamten Geländes nimmt der heutige Campingplatz Eulenburg ein, man kann ruhig behaupten: einer der schönsten Campingplätze des Harzes und barrierefrei. Aus dem nah gelegenen Gebäude der so genannten „Alten Weberei“ entstand erst im Dezember 2008 das moderne Bowlingcenter Eulenburg mit Erlebnisgastronomie.

Industriedenkmal Eulenburg - ehemals Textilfabrik Greve und UhlDas Torhaus der ehemaligen Textilfabrik Greve & Uhl, des heutigen Industriedenkmals Eulenburg, wird von der Töpferei Serfati genutzt.

So verfügt die Eulenburg sogar über ihr eigenes aus einem Brunnen gewonnenes Trinkwasser, das aufwändig nachbehandelt in wunderschöne Glasgefäße gefüllt und an Gastronomie und Endverbraucher verkauft wird.

Wohnen auf der Eulenburg OsterodeWohnen und Leben auf der Eulenburg
Seit Jahren werden die bestehenden Wohngebäude saniert und erhalten, schon immer wohnten Menschen auf der Eulenburg. Das Wohnen im Industriedenkmal birgt ein besonderes Flair und die Nähe zu Wald und Wasser ( 3 km bis zum Sösestausee) gleichermaßen eine besondere Wohnqualität, der Wohlfühl-Faktor ist ein besonderes Kriterium hier und Basis für langjähriges Zusammensein. Das Stichwort Mehr-Generationen-Wohnen fällt einem ein und bei all dem Engagement, das die heutigen Besitzer und Nachfahren der Gründer in das gesamte Projekt Eulenburg investieren, eine durchaus denkbare Version eines zukünftigen Wohnparks in Osterode.

Mehr Informationen zur Historie und zur heutigen Entwicklung des Industriedenkmals Eulenburg  findet man unter

www.eulenburg-osterode.de

Industriedenkmal Eulenburg Osterode am Harz

Schützenfest Badenhausen Fotos Festumzug am Sonntag

Das absolute Highlight vom Schützenfest Badenhausen ist der Bunte Umzug am Sonntag. Ein Festumzug mit Offizium, Schützenbrüdern, Bürgern und ortsansässigen Vereinen. Da lohnte sich auch eine Stunde Wartezeit an der Kirche..

Das komplette Fotoalbum mit 83 Fotos

Die nachfolgenden Fotos kommen frisch von der Speicherkarte. Hier ein kleiner Vorgeschmack – und eins kann man schon vorweg verraten: Badenhäuser lassen sich wirklich was einfallen :-)

Schuetzenfest Badenhausen Bunter Festumzug

Schuetzenfest Badenhausen Festumzug Tambourcorps

Schuetzenfest Badenhausen Festumzug Major

Schuetzenfest Badenhausen Festumzug Blaskapelle

Schuetzenfest Badenhausen Festumzug Aufstellung

Aktuelle Fotos zum Schützenfest Badenhausen

Schützenmeister, Schützenbrüder und 400 Jahre Tradition

Wer in der Großstadt wird schon durch einen Spielmannszug geweckt? Samstagmorgen im Harzvorland, 6.45 Uhr. Man blinzelt noch etwas verschlafen und spitzt die Ohren. Flöten und Trommeln der Spielleute aus Eisdorf/Gittelde verschaffen sich Gehör und machen auch den letzten Bürger Badenhausens an diesem Wochenende zum Frühaufsteher.

Badenhausen feiert Schützenfest!

Das Wecken am Samstag und Sonntag ist fester Bestandteil des Badenhäuser Schützenfestes, das auf stolze 400 Jahre Brauchtumspflege zurückblicken kann (Details zur Historie unter http://www.schuetzenfest-badenhausen.de/Geschichtsordner/Chronik.htm ).

Das Schützenfest ist in Badenhausen ein Mega-Event, die Teilnahme daran wird vor allem den männlichen Badenhäusern ans Herz gelegt, damit sie sich aktiv am Freitag, Samstag und Sonntag an den Umzügen und am Bestemannschießen beteiligen. Denn nach überlieferter Tradition gehören alle männlichen Einwohner, die in Badenhausen wohnen und das 18. Lebensjahr erreicht haben, der Schützengesellschaft an. Der ersten Kompanie der verheiraten Schützenbrüder (s.a. letztes Foto, ganz unten) folgt die zweite Kompanie der unverheirateten, die so genannte Junggesellenkompanie. Die Schützenbrüder in den Kompanien tragen traditionell weiße Hemden und mit Blumen geschmückte Spazierstöcke. Die Aufstellung der Kompanien zum Festumzug folgt ebenfalls einer überlieferten Ordnung: An der Spitze reiten Major (rechts) und Adjutant (links), es folgt die Blaskapelle, dann die Schützenmeister und nach Abholung (die heutigen Bilder) der Bestmann auch (geschmückt mit der Schützenkette ).

Bestmann Schützenfest Badenhausen

Weiterhin zwei Altschützenmeister, Schriftführer, Kassenwart, zwei Bundesladenträger, zwei Männerfähnriche mit Begleitern und ehemalige Schützenmeister, danach die 1. Komapanie. Außerdem der Junggesellenmajor, ein Fanfarenzug, die Fähnriche mit Begleitern und dann die 2. Kompanie.

Bundeslade Schützenfest Badenhausen

Fähnrich Schützenfest Badenhausen

Fanfarenzug Bilshausen zum Schützenfest Badenhausen

Tambour-Corps Herzberg Schützenfest Badenhausen

Unser Pastor ist dabei

Der freundliche Herr (rechts, mit geschmücktem Regenschirm) ist Badenhausens Pastor. Aus seiner Feder gibt es in der Schützenfestzeitung eine „kleine Gebrauchsanweisung für Schützenfestfeiernde (wir leben ja in Deutschland…)“ in 8 Punkten – hier einige davon als Zitat:

1 ) Tanzen Sie beim Umzug nie aus der Reihe (wird teuer, eigene Erfahrung)

2) Wenn Sie während des Festes einen runden Geburtstag haben: Verschweigen Sie ihn (wird noch teurer, keine eigene Erfahrung)

3) Trinken Sie während des Festes ausreichend Wasser (und lassen sie sich nicht dabei erwischen)

und Punkt 8:
:) Mit der Schrittfolge rechts, links, rechts, links usw. und souveränem Auftreten ist schon mancher Tanz erfolgreich bezwungen worden. Also: nur Mut!

In diesem Sinne… Badenhausen ist und bleibt was Besonderes.